Peter Mehmet Çati spricht bei Lebenskraft TV mit Walter [Marx] über die Alchemie und deren Bedeutung.

Ist die geheimnisumwobene Alchemie wirklich nur der Vorläufer der heutigen Chemie - oder eine viel ganzheitlichere Wissenschaft, zu der wir heute wieder zurückkehren sollten? Der Alchemist und Berater Peter Mehmet Çatı forscht in diesem Bereich auf philosophische und ganz praktische Weise. Eine seiner Erkenntnisse: Die Alchemie arbeitet mit der Natur und kann nur dann funktionieren, wenn auch der Mensch selbst sich wandelt. Für ihn sind die vielen Symbole und Metaphern ein offenes Geheimnis, das sich dem Suchenden mit einem klaren Herzen schnell offenbart.

Peter Mehmet Çatı beschäftigt sich seit seinem zwölften Lebensjahr mit Alchemie, Hermetik und Gnosis. Zu seinem Privatstudium zählte die Lektüre zahlreicher Werke der Bibliotheka Hermetika, wie des Talmunds, des Sohar und kabbalistischer Texte teilweise im Original. Auch das gnostische Katharertum hat Çatı intensiv studiert. Çatı beschäftigt sich überdies mit Energiemedizin, autarken Energiesystemen inklusive Anwendungen aus der freuen Energie sowie Orgonomie nach Wilhelm Reich. Durch sein Studium der Chemie bringt er überdies optmale Voraussetzungen mit, die alchemistische Laborarbeit neu zu beleben.

Entgegen der gängigen Lehrmeinung ist die Alchymie (auch Alchemie, Alchemei, Alchymia oder Alchymiam genannt) kein mittelalterlicher Vorläufer einer heutigen Wissenschaft.
Die Alchymie ist eine holistische, ganzheitliche, nichtlineare Wissenschaft, die auch Kunst genannt wird, und auch geistig-seelische Prozesse mit einschließt.
Sie existierte schon zu Zeiten als der Mensch noch ein hochgeistiges Lichtwesen war und ist damit viel weiter entwickelt als es heutige materialistische Wissenschaften sind.
Die Alchymie im Menschen angewendet, führt zu einer tiefgreifenden Veränderung nach „dreifacher Art“, das heißt nach Geist, Seele UND Körper.
Dies geschieht bis hin auf subatomarer Ebene und die Materie wird sogar bis in die Körperlichkeit des Menschen selber gewandelt. Dabei handelt es sich aber nicht um ein künstliches System oder Manipulation, sondern der Alchymist wendet dabei die in der Natur angelegten Prozesse an, im Sinne eines geistigen Werdeprozesses, die in der Natur und in ihm selber veranlagt sind.
Im Gespräch mit Robert Stein bringt der Chemiker und Alchymist Peter Mehmet Çati den Zuschauern dieses spannende Thema anschaulich näher.