Viele der in unseren Breitengraden gefeierten feste sind entweder germanischer oder keltischer Abstammung, die von der Kirche christianisiert wurden, um die Menschen auf den einen Gott zu konditionieren. Nun besinnen sich die menschen zunehmend der alten Bräuche, Kultur und Werte, doch wird all zu oft so einiges durcheinander gebracht, denn es gibt kein keltisch-germanisch, sondern entweder keltisch oder germanisch. Dadurch, sie in unterschiedlichen Klimazonen lebten verschoben sich die Festtage. Die Bedeutung und der Kult waren zwar meist der Selbe, doch der Zeitpunkt war ein anderer.

Lass dich zurück versetzen, in eine Zeit als Kultur noch nicht vom Materialismus vereinnahmt war!

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren