Der "Hass" im Volk ist schon längst umgeschlagen und zwar in grenzenlose Verachtung. Es wird einem übel, wenn man die Gesichter der Lügner, Verbrecher und perversen Psychopathen in der Politik nur sieht und man hat das Gefühl, als würde einem einer eine Kreissäge quer über den Schädel ziehen, wenn man sie auch noch ihre Lügenworthülsen aus ihren gierigen Hälsen herausspeien hört. Man wollte bei ihrem Anblick aufstehen und sich minutenlang erbrechen vor Ekel.

Wir, das einfache Volk, wollen

keinen Krieg mit Russland - wir wollen mit niemanden Krieg, sondern freundschaftliche Beziehungen auf Augenhöhe mit allen Völkern dieser Erde. Wir haben schon lange erkannt, daß nicht die Völker sich streiten, sondern Kriegstreiber dieses Übel anzetteln und dran verdienen wollen. Wir haben erkannt, daß diese macht- und geldgeilen Psychopathen ihre Fäden ziehen, damit andere für sie morden und sie selbst ihren Hintern im Warmen geparkt Geld scheffeln können. Jeder ermordete Mensch bringt denen Geld und den Völkern unendliches Leid. Wir wollen sowas nicht mehr. Es mögen sich bitte die Leute, die Krieg wollen, ein menschenleeres Gebiet auf dieser Welt aussuchen und sich dort selbst gegenseitig umbringen.

Wir, das einfache Volk wollen nicht mehr belogen und weiter umerzogen werden. Wir wollen endlich die Wahrheit - die Wahrheit über die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft!

Wir, das einfache Volk wollen keine Invasoren im Land, helfen aber echten Flüchtlingen gerne, bis sie wieder nach Hause können.

Wir, das einfache Volk wollen, daß die Gesetzesbrecher in der Politik endlich aus ihren Sesseln entfernt, verhaftet und gerecht verurteilt werden. Wir wollen keine Lynchjustiz, wir wollen echte rechtsstaatliche Gerechtigkeit.

Wir, das einfache Volk wollen, daß zuerst unserem Volk geholfen wird, damit kein Deutscher mehr auf der Strasse erfrieren muss und kein Kind unseres Volkes mehr Hunger leidet, während Invasoren neue Häuser gestellt und vollalimentiert werden.

Wir, das einfache Volk wollen keine Polygamie oder Kinderehen in unserem Land, geschweige denn, daß wir für die ganzen Kinder dieser Polygamisten und Kinderschänder bezahlen wollen.

Wir, das einfache Volk wollen eine Familienpolitik, die zuerst fördert, daß unser Volk wieder mehr Kinder bekommen kann, ohne bei einem oder zwei Kindern gleich am Bettelstab zu enden. Wir wollen auch, daß der verbrecherische Kindesentzug über die Jugendämter beendet wird.

Wir, das einfache Volk geben gerne, wenn unserem Volk in unserem Land zuerst das gegeben wurde, was wir uns mühsam erarbeitet haben. Alles was übrig ist, geben wir sehr gerne auch anderen. Wir haben wirklich kein Problem damit Überschuss zu teilen. Wir sind nicht raffgierig, sondern dankbar, weil wir selbst nur zu gut wissen, was es heißt Not zu leiden und es wird einem dann gegeben.

Wir, das einfache Volk wollen endlich wieder richtige Werte leben dürfen und nicht diese umgekehrten, die uns als westliche Werte verkauft werden. Wir wollen auch nicht zensiert, gegendert oder anglisiert werden. Wir wollen, daß die Zerstörung unserer Sprache beendet wird und wir wieder das sagen dürfen, was uns am Herzen liegt und zwar in unseren eigenen Worten. Wir wollen nicht mehr, daß jeglicher Kommentar, nur weil er gerade nicht political correct verfasst ist, als Hassrede diffamiert wird.

Wir, das einfache Volk wollen, daß die Zerstörung der Familien, das Traumatisieren unserer Kinder (z. B. durch so einen Irrsinn wie Frühsexualisierung - welches perverse Schwein hat sich das überhaupt ausgedacht?) und die Zerstörung unseres Landes beendet wird.

Wir, das einfache Volk wollen, daß der unendliche Schuldkult beendet wird, mit dem unser gesamtes Volk schizophreniert und in Spaltung gehalten wird. Die, die es wirklich betraf, die leben nicht mehr und wir, die nach dem Krieg geboren wurden, haben diese Dinge nicht begangen. Man bestraft keinen Menschen, der nichts verbrochen hat. Lasst uns endlich in Ruhe um unsere verstorbenen Ahnen trauern und ihnen das Gedenken, die Achtung und Würde geben, die ihnen zusteht. Wir wollen diese Denunzierungen unserer Großväter und Urgroßväter nicht mehr, die man als Kanonenfutter in diese widerwärtigen Kriege geschickt hat. Wir wollen auch die Denunzierungen unserer Großmütter und Urgroßmütter nicht mehr, die, nachdem ihre Männer ermordet wurden, alleine ihr Leben bestreiten mussten, Kinder alleine aufziehen und das Land wieder mit aufbauen mussten. Das Nachkriegsdeutschland war sozusagen entmannt nach dem Krieg. Es war nur noch für jede 7. bis 8. Frau ein Mann da. Die deutschen Frauen haben die meiste Arbeit geleistet und für die Zukunft - ihre Kinder - gesorgt. Wir sind ihnen unendlich dankbar für ihre übermenschlichen Leistungen. Und wir lassen es nicht mehr zu, daß diese Leistungen mit Denunzierungen geschmälert und verhöhnt werden.

Wir Frauen und Mädchen aus dem einfachen Volk wollen wieder ungestört auf die Strasse gehen können, ohne befürchten zu müssen, daß wir von irgendwelchen geistesgestörten Typen aus aller Herren Länder begrabscht, sexuell belästigt oder vergewaltigt werden. Wir möchten hier, in unserem öffentlichen Raum, unsere eigene Kultur leben, die wir über 2000 Jahre schon entwickelt haben und noch weiterentwickeln werden und wenn wir eine andere Kultur erleben wollen, reisen wir gerne in andere Länder und erfreuen uns der dortigen Gastfreundschaft. Diese bieten wir Reisenden aus anderen Ländern auch in unserem Land. Und genauso wie sie, freuen wir uns über ihren Besuch, sind aber trotzdem froh, wenn sie wieder nach Hause fahren. Es gilt weltweit dieser Spruch: "Fische und Gäste stinken nach 3 Tagen". Auch sie können uns nicht dauerhaft ertragen und umgekehrt ist es ebenso. Das sollte man gegenseitig berücksichtigen und respektieren. Wir benehmen uns in ihrem Land wie ein anständiger Gast, achten ihre Kultur, ihre Gesetze und Gepflogenheiten, also erwarten wir das auch von ihnen in unserem Land.

Wir, das einfache Volk wollen nicht gezwungen werden sich bewaffnen zu müssen, weil wir gezwungen werden uns gegen Verbrecher verteidigen zu müssen, die gar nicht im Land wären, wenn wir nicht Verbrecher in der Regierung sitzen hätten.

Vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit

Kommentare   

0 #7 James 2017-12-04 12:17
is elocon a steroid cream
Zitieren | Dem Administrator melden
0 #6 you 2017-11-02 12:36
have you tried generic viagra for women, cLSqwNl, /buy-viagra-usa.
Zitieren | Dem Administrator melden
0 #5 Jürgen Elsen 2017-01-14 15:05
Liebe Claudia,

vielen Dank für Deine Zeilen. Ich kann das, was Du schreibst gut nachvollziehen.
Was das "Verpuffen" anbetriftt gibt es meines Erachtens mindestens zwei verschiedene Sichtweisen:

(1) die "irdische" - hier möchte man natürlich gerne einen Erfolg haben im Sinne der Umsetzung des Menschlicheren. Doch die ergriffene Initiative kommt unter Umständen nicht zu diesem Erfolg, ABER ...
(2) die "kosmische" - hier spielt es vor allem eine Rolle, welche Kräfte Menschen aufgebracht haben, um etwas Förderliches zu bewirken unabhängig davon, ob sich dieses "irdisch" verwirklichen ließ. Diese "Kräfte" werden sogar in der "kosmischen" Dimension besonders verstärkt, wenn sie aufgebracht wurden, obwohl die Aussicht auf Erfolg nur gering war (das ist so etwas wie Loyalität zur Quelle, die in der Quelle "belohnt" wird).

Ein gutes Bild dafür gibt auch die Geschichte von Jesus wieder. Er hat ja bewusst den Anachronismus gewählt - den "Nichterfolg" im Irdischen, wenn man davon ausgeht, dass er gekreuzigt wurde. Als "Gottes Sohn" hätte er dies sicherlich nicht getan, wenn dem ("irdischen Versagen") nicht DOCH eine große Bedeutung zu kommen würde ... (ich unterstelle ihm einfach mal, dass er ganz genau gewusst hatte, was er macht ...)

Der einzelne Mensch kann jedoch nie seine Handlungen abstrakt von 1 oder 2 ableiten, sondern für ihn gilt es wahrzunehmen, was er selbst für Aufgaben und Möglichkeiten hat und was er sich selbst auch zumuten kann.

Für mich selbst sind viele Dinge nahezu unerträglich geworden und ich persönlich kann deswegen - im gewissen Sinne - gar nicht anders, als meine Energie dorthin zu geben, von dem ich fühle, dass dort eine neue, menschlichere Pflanze - auch für uns alle - wächst.

Das alte System hat sich überlebt und ist morsch. Bislang war es aber wohl immer so, dass eine Gesellschaft erst leidvoll durch Zerstörung zusammenbrechen musste, bevor etwas Neues aufgebaut werden konnte.
Warum?
Auch alte Systeme sind noch sehr komplex (viele organisierte, vernetzte Mikrostruktuen = geringe Entropie) - das ist der Grund, warum im Alten selbst auch keine Veränderung eintreten kann - die müsste nämlich zeitgleich an verschiedenen Stellen umgesetzt werden, was praktisch unmöglich ist.
Das menschliche Bewusstsein hat es bislang noch nicht geschafft, neben der alten Komplexität (Gesellschaft) schon eine neue aufzubauen, so dass man einen sanften Übergang hätte finden können. Auf Grund dieser Bewusstseinsschwäche kommt es also zum entropischen Desaster (Zerfall der Mikrostrukturen - Chaos, Brei, nur eine niedriggeordnete Makrostruktur).
Leid und Elend kommt also, wenn es VOR dem Zusammenbruch keine Alternative gab oder wenn die Menschen zwar eine Alternative hatten, diese aber nicht wahrgenommen und auch nicht unterstützt haben.

Mögen immer mehr Menschen den Mut finden, sich selbst zur erkennen und zu leben ...
Zitieren | Dem Administrator melden
+1 #4 Claudia 2017-01-13 21:09
Lieber Jürgen Elsen, das Königreich Deutschland ist mir schon länger ein Begriff. Das Problem daran ist nur, daß es so von der BRD Firma angegriffen wird, daß es nicht wachsen kann. Es wird klein gehalten und kriminalisiert. Das bringt für die Gesamtheit der Deutschen hier eingentlich gar nichts. Ich finde es wirklich toll, was ihr da leistet, aber die Energie verpufft an den Betonköpfen derer, die mit Gewalt an ihrer unrechtmässigen Macht festhalten wollen. Ich denke aber, daß für jedes Projekt das es gibt, die rechte Zeit und den rechten Ort geben wird. So auch für eure Bemühungen. Die rechte Zeit und der rechte Ort müssen erst noch "einhaken" dann werdet ihr auch einen besseren Erfolg als jetzt haben. Einfach abwarten und durchhalten bis die BRD Firma durch ihre eigenen Machenschaften so geschwächt ist, bis sie fast schon von alleine zusammenkracht. Dann ist eure Zeit gekommen. Ich wünsche euch Glück, Erfolg und den Sieg des Rechts.
Zitieren | Dem Administrator melden
0 #3 Jürgen Elsen 2017-01-13 17:04
vielen Dank für die meines Erachtens gute Zusammenfassung / Aufstellung und euren / deinen Einsatz für bessere Zeiten !
Seit 2012 gibt es einen völkerrechtlich konform gegründeten Staat Königreich Deutschland, mit einer Verfassung, die genau die obigen Punkte (und noch viel mehr) berücksichtigt.
Schaut doch mal rein: koenigreichdeutschland.org
(sind auch keine "Reichsbürger" ;-)
Zitieren | Dem Administrator melden
0 #2 Claudia 2017-01-13 01:33
Danke Donar, daß du meine beiden Kommentare (Wir, das einfache Volk und die Steuerersparniss) zu diesem Video hier auf deine Seite gesetzt hast. Freut mich sehr:-)

www.youtube.com/.../
Zitieren | Dem Administrator melden
0 #1 Claudia 2017-01-13 00:42
Zum Thema Steuer generieren, mit der all diese Verbrechen gegen die Menschen in Deutschland finanziert werden... Ich lebe von Geld, das gar keine Steuer generiert, weil zu geringfügig, es ist aber kein Hartz4. Ich persönlich habe meine Ausgaben soweit effizient gemacht, daß ich nur das Allernötigste an offenen oder versteckten Steuern generiere.

Ich kaufe ausschliesslich Grundnahrungsmittel direkt beim Erzeuger, damit ich, durch geringere Einkaufskosten (weniger Zwischenhändler, keine zusätzliche Verarbeitung durch Industrie, keine Transportkosten etc.) weniger Mehrwertsteuer generiere. So komme ich pro erwachsener Person mit etwa 80 - 100€ mtl. für Nahrung zumeist in Bioqualität aus.

Wer das auch so betreiben möchte, braucht als Vorraussetzung allerdings auch die Kenntnisse aus diesen Grundnahrungsmitteln selbst alles herzustellen, was er so braucht und auch auf exotische, importierte Ware verzichten zu können. Getreide mahlen und zu Backwaren, Nudeln etc. verarbeiten. Milch zu Butter, Käse, Joghurt, Quark etc. verarbeiten. Früchte verarbeiten und konservieren. Fleischverarbeitung mit entsprechender Konservierung, Gemüse verarbeiten und konservieren. Trocknen, einkochen, etc. Einfrieren kostet auf Dauer zuviel Strom - ausser man produziert ihn selbst. Unsere Großmütter konnten das alles noch als Selbstverständlichkeit. Ich bin dankbar, daß mir meine Großmutter soviel beibrachte und mich anregte mich dahingehend weiter zu entwickeln.

Ein Garten in dem auch was Essbares wachsen kann, ist auch von Vorteil und reduziert die Konsumkosten inklusive deren versteckten Steuern. Genauso wenig generiert die Kleintierhaltung von Kanninchen, Hühnern oder die Haltung von Bienen Steuern und man bekommt prima Produkte vom Honig über Ei und Fleisch.
Durch die Verweigerung des Konsums von industriell produzierter Nahrung erspare ich mir nicht nur Kosten, sondern auch krankmachende Chemikalien, industrielle Zusätze aller Couleur und generiere weniger Steuern. Ok. Es macht etwas mehr Arbeit, aber das ist es mir wert. Der Garten und die Tiere sind Balsam für die Seele und in der Zeit in der ich nicht TV schaue, weil ich schon seit Jahren keinen mehr habe, und nicht in Brot und Spiele Veranstaltungen zum Ablenken und Steuern generieren renne, kann ich all diese Nahrungsmittel herstellen und meine Fertigkeiten erweitern.

Auch in anderen Bereichen kann man Steuern "sparen" - also nicht anfallen lassen. Fahrrad (mit Anhänger für Transporte) statt Auto spart Auto - und Benzinsteuer usw. Es gibt in jedem Lebensbereich Dinge, die man so ändern kann, damit kaum noch Steuern anfallen. Man muss sich nur bemühen und genau hinschauen. Bis auf Schuhe (das kann ich leider noch nicht;.) kann ich auch meine Kleidung selbst herstellen. Ich könnte sogar die Wolle selbst spinnen, weben und den Stoff dann vernähen, aber so übertreiben muss mans auch nicht:-)) Felle gerben ist aber auch nicht schlecht und gibt schönes Leder.
Ich halte somit meinen Anteil am Mord an Deutschland und seiner Bevölkerung, sowie der illegalen und völkerrechtswidrigen Kriegsführung in anderen Ländern so gering wie möglich. Von irgendwas leben muss ich aber halt:-)

Besser für unser Land wäre aber ein mind. 2wöchiger, besser 4 wöchiger Generalstreik:-)) Zu dem ich hier selbstverständlich nicht aufrufe, da ich sonst die Kosten des Streiks zu tragen hätte:-)

Bei solch einem Streik aber würde die gesamte Wirtschaft spät. nach 2 Wochen komplett zusammenbrechen. Es würden gar keine Steuern mehr generiert und es könnte überhaupt kein Geld mehr aus den deutschen Menschen herausgepresst und für Mord und Verbrechen missbraucht werden. Nach, bzw. eigentlich schon während des Zusammenbruchs müssten sofort alle Politverbrecher verhaftet werden und durch echte Leistungsträger ersetzt werden. Menschen, die wirklich was können und sich damit auch schon bewiesen haben. Falsche Doktorentitel, keine Schule abgeschlossen, Studium abgebrochen, Drogenkonsum und all diese Dinge dürften dann der Vergangenheit angehören bei Leuten, die wirklich FÜR das Volk arbeiten und nicht nur in ihre eigenen Taschen wirtschaften und für ihren Machterhalt sorgen.

Das Volk muss ausserdem eine direkte Möglichkeit bekommen Politiker unter Aufsicht zu setzen oder absetzen zu können, die nicht korrekt arbeiten. Hätten wir heute diese Möglichkeit, dann hätte eine Merkel unser Land nicht mit Millionen an kriminellen Invasoren fluten können. Wir hätten sie schon bei der ersten Welle oder spät. nach der rechtswidrigen Grenzöffnung abgesetzt. Wir könnten uns schon längst von diesen Worthülsenschwaflern befreit haben und Menschen mit echten und guten Werten und mit guten Ambitionen in Amt und Würden gesetzt haben. Danke, daß du meinen Kommentar aufmerksam gelesen hast.
Zitieren | Dem Administrator melden

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren